Punkteteilung in Sundern

Paula Weingarten erzielte den 2:2-Ausgleichstreffer.

Bezirksliga Frauen: TuS Sundern – SV Fortuna II 2:2(2:0). Unsere zweite Frauenmannschaft hat beim TuS Sundern nur Unentschieden gespielt. Zwar holte die Mannschaft von Trainer Klaus Weller beim Gastspiel im Hochsauerlandkreis einen 0:2-Rückstand auf, kam am Ende aber nicht über ein 2:2-Remis hinaus.

Nach zwei deutlichen und verdienten Siegen in Dröschede und Vorhalle, mussten die Fleckerinnen zum dritten Mal in Folge auswärts spielen. Dieses Mal war man beim TuS Sundern, dem Vorletzten der Tabelle zu Gast. Sundern brauchte im Kampf gegen den Abstieg undbedingt Punkte, die Fortuna wollte mit einem weiteren Sieg den Anschluss ans obere Tabellendrittel halten.

Bereits im ersten Spielabschnitt hatten unsere Frauen leichte spielerische Vorteile und hätten eigentlich in Führung gehen müssen. Stattdessen nutzten die Gastgeberinnen ihre Möglichkeiten eiskalt aus und gingen durch zwei Tore von Pia Marie Lankes (21. und 45.) mit 2:0 in Führung. So gesehen auch eine verdiente Führung, da Sundern effektiv war und die wenigen Möglichkeiten souverän nutzte. Auf der anderen Seite gelang es unseren Frauen nicht, ihre Möglichkeiten in Tore umzumünzen.

Erst im zweiten Spielabschnitt machten unsere Frauen dann Zählbares aus ihren Chancen und verkürzten bereits vier Minuten nach Wiederanpfiff auf 1:2 durch Hanna Pies (49.). Die Fortuna hatte nun Blut geleckt und drängte auf den Ausgleich. Der gelang ihnen dann auch in der 65. Minute durch Paula Weingarten, die damit ihren sechsten Saisontreffer erzielte. Nun wollten die Fleckerinnen die Partie natürlich auch noch gewinnen und setzten die Gastgeberinnen weiter unter Druck.

Zwar erspielten sie sich in der Folge noch weitere gute Möglichkeiten, am Ende gelang ihnen der siegbringende Treffer aber nicht mehr. Sundern holte sich damit den achten Punkt in der laufenden Saison, unsere Frauen bleiben mit 16 Zählern im unteren Mittelfeld stecken.

Über den unnötigen Punktverlust ärgerte sich nach dem Spiel auch Fortuna-Trainer Klaus Weller: „Wir haben natürlich tolle Moral gezeigt, aber so weit hätte es gar nicht erst kommen müssen. Wir hatten genug Chancen, um die Partie zu gewinnen und hätten den Sieg letztlich auch verdient gehabt. In dieser Saison schaffen wir es aber einfach nicht, solche Spiele zu gewinnen.“

SV Fortuna II: Woll, Grebe, H. Pies, Kurth, Irle, Atceken, F.Pies (K.Hasani), Kuttenkeuler (Lauber), Wüst, Oerter, Weingarten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok